Anfang Januar wurden von der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung (VetLeb) und dem Ordnungsamt Berlin zwei aufeinander folgende Betriebsprüfungen bei Kawika Liquids durchgeführt. Dabei untersagte uns die VetLeb das herstellen von Cannabidiol in Lebensmitteln (betrifft keine Tabakprodukte, wie CBD e-Liquids), da Cannabidiol ein neuartiges Lebensmittel sei, welches vorerst geprüft werden muss. Dagegen haben wir per Eilantrag an das Berliner Verwaltungsgericht Klage eingereicht, welche in erster Instanz abgelehnt wurde. Dagegen haben wir Beschwerde eingelegt und ziehen damit vor das Oberverwaltungsgericht Berlin Brandenburg. Im Bereich Berlin Brandenburg sind wir die erste Firma, die in die zweite Instanz geht.

Wir finden es äußerst bedauerlich, dass uns solche Steine in den Weg gelegt werden, während im Fernsehen bereits Werbespots für CBD-haltige Lebensmittel, wie z.B. CBD-Spray, offen zum Konsum angeboten werden. CBD ist unserer Meinung nach kein neuartiges Lebensmittel und fällt nicht unter die Novel Food Verordnung, da Cannabidiol aus Hanf bereits vor 1997 kommerziell im Einsatz war.

Hier findest Du aktuelle Pressemitteilungen zu unserem Fall:

Berliner Zeitung Verwaltungsgericht Berlin Onlinehändler News